Wer wir sind

Gemeinschaftsprojekt   und   Wissensportal  von  Frauen  für  Frauen

In vielen Mythologien sind Schwarzmondfrauen die Frauen die nicht mehr bluten, sie sind Lehrerinnen und Hüterinnen des Frauenwissens. Ihr findet hier vieles rund um den Mens-Zyklus, vom Beginn des ersten Blutes bis über die letzte Blutung. Medizin und die Alternativen, Erfahrungen aus allen Lebenslagen, Schwangerschaft, Verhütung, Geburt, Körper-Geist-Seele-Einheit uvm. Wir laden Euch zu einer spannenden Reise durch ge- und erlebtes Wissen in vielen Frauenleben ein.

Was wir sind
Was wir nicht sind
 Wer wir sind

LaLeona

Veröffentlicht in Wer wir sind

Die Wolfschwester La Loba hat mich eingeladen zu den Schwarzmondfrauen zu kommen.
Jetzt hat mich die Wolfschwester Schamanca eingeladen, mich auf der Startseite vorzustellen.


LaLeona, die Löwin, die auch eine Wolfsstimme hat und eine Wilde Frau ist: Ich werde in einigen Tagen 58 Jahre alt, und wie immer vor meinen Geburtstagen als erwachsene Frau, denke ich über Vergangenes nach und freue mich auf die Zukunft.Aus dem Vergangenen, den Lehren und Hinweisen bekomme ich die Kraft und Zuversicht meinen Wegfortzusetzen.

Neugierig und hungrig und durstig nach Wissen; das Leben wunderbar findend.

Mit offenen Augen und aufgestellten Ohren gehe ich durch diese Welt. Ich sehe, höre zu und manchmal ist ein leises maunzen zu hören und manchmal auch ein lautes Löwengebrüll.
Das leise maunzen ist zu hören um den Menschen Mut zu machen. Für sich einzustehen, ihre Rechte einzufordern, sich keine Angst machen zu lassen, ihnen die nötigen Informationen dazu zu geben, damitsie auch in der Lage dazu sind. Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, Mut machen und Wissen weitergeben. Das laute Löwengebrüll ist zu hören, wenn ich sehe oder höre daß Mitmenschen verletzt werden, ihnen niemand hilft und für sie eintritt weil sie es selbst nicht mehr können oder noch nicht können. Wegsehen ist nicht die Art der Wilden Frau.

LaLeona

Neue Beiträge im Forum

Der Feed konnte nicht gefunden werden!