Zecken- (Borrelien)- Alarm.....

Geschrieben von La Loba.

Momentan vergeht kaum eine Woche, in der in den Medien nicht auf irgendeine Art und Weise vor der drohenden Gefahr des Zeckenbisses gewarnt wird.

Oft erscheinen mir diese Meldungen doch recht panikschürend, wobei es gerade bei einem Zeckenbiss lt. meiner Erfahrung auf Ruhe und Besonnenheit ankommt.

Ich habe diese Situation selbst vor einem halben Jahr durchgemacht   mein lädiertes Hinkelbeinchen-  ärztlicherseits nur begleitet durch die übliche Antibiotische Therapie, die lediglich bei mir zum Aufflackern einer üblen Mykose führte, von der ich glaubte, sie längst geheilt zu haben.

Heute weiß ich, warum die durch den Zeckenbiss in meinen Körper gelangten Borrelien durch die Antibiose-Therapie -das übliche (auch in meinem Fall) verordnete Doxycyclin als Mittel der ersten Wahl- nicht eliminiert wurden.

Auf meiner Suche nach Hilfe las ich in dem Buch von Wolf-Dieter Storl: "Mit Pflanzen verbunden", in dem er über seine Erlebnisse mit Heilkräutern und Zauberpflanzen berichtet, erschienen im Kosmos-Verlag, ISBN-10:  3-440-10332-3, den Hinweis auf das Buch von Monika Falkenrath: Volkskrankheit Borreliose - vertuscht.... verharmlost... verschwiegen...

Monika Falkenrath: Volkskrankheit Borreliose - vertuscht... verharmlost... verschwiegen...
-Kritische Bestandsaufnahme und Erfahrungsbericht über eine rein naturheilkundliche Behandlung

Dieses Buch wurde für mich zum Aha-Erlebnis mit einer Fülle zum Teil hochbrisanter Informationen.

Ich war genau wie viele andere Schwerst-Betroffene ratlos und verzweifelt - inzwischen erhaltene Informationen in diversen Selbsthilfegruppen und Internetforen (Borreliose-Forum) zeigten mir bisher keine akzeptable Lösung.

Völlig unzulängliche Diagnoseverfahren, eine erschreckende Ignoranz bei vielen Medizinern und fehlende Informiertheit der Öffentlichkeit führen nur allzuoft zu Fehldiagnosen - zumal es inzwischen eine Vielzahl von "neuen" Erkrankungen gibt, deren Symptome sich überschneiden und einander zum Verwechseln ähnlich sind.

Dann gelangte dieses Buch in meine Hände.

Ich las zum ersten Mal über die wissenschaftlich erkannte Eigenschaft der Borrelien, sich während einer Antibiotika-Therapie abzuschotten "Cystic forms". Sie sind in diesem Zustand für Antibiotika unerreichbar und können so offenbar nahezu unbegrenzt überleben. Das erklärt die Versagerquote einer Antibiose-Therapie und das Aufflackern anderer Symptome zu den unterschiedlichsten Zeiten.

Ausgehend von ihrer eigenen Krankengeschichte (1993 als Polio-Fall und 2000 als schwer borreliosekrank diagnostiziert), erbringt die Autorin (Dipl. Paed./Jg. 1948) den Beweis, dass bei Einbeziehung des von ihr beschriebenen "Synergie-Effektes" die Naturheilkunde sehr wohl auch schwerste Krankheiten zu heilen vermag.

Gegliedert mit dem Informationsteil zur Lyme-Borreliose und deren Beschreibung, Borreliose-Überträger und Verseuchungsgrad, der Entdeckungsgeschichte der Borreliose, Borreliose-Diagnose, Borreliose-Symptome, schulmedizinische Therapie, Borreliose bei Tieren und dem Hauptteil der Naturheilkundlichen Borreliose-Therapie mit der Schilderung ihrer Suche nach einem eigenen Therapiekonzept, ihre Ausgangssituation, ihre Motivation berichtet Monika Falkenrath über die Möglichkeiten von Akupunktur und Homöopathie, Homöopathie und Bachblüten, Basis-Therapie, Ernährungsumstellung, Schadstoffvermeidung, "Wellness"-Wohlfühlprogramm, Hitzetherapie, Muskelaufbautraining, Bewegungstherapie (Yoga u.a.), Kinesiologie, Mudras, natürliche Antibiotika - um hier nur einige Punkte aufzuzählen bis hin zu den Einzelaspekten eines individuellen, ganzheitlichen und naturheilkundlichen Therapiekonzepts und schließlich ihrer Zusammenfassung naturheilkundlicher Therapiemöglichkeiten mit der Heilung auf geistiger Ebene, mit Heilung auf der Gefühlsebene und der Heilung auf der körperlichen Ebene.

Zur Ergänzung und als Abschluss ihrer geschilderten Erfahrung fügt die Autorin ein thematisch gegliedertes und hilfreiches Literaturverzeichnis sowie Bezugsadressen hinzu.

Monika Falkenrath: Volkskrankheit Borreliose - vertuscht... verharmlost... verschwiegen...
-Kritische Bestandsaufnahme und Erfahrungsbericht über eine rein naturheilkundliche Behandlung, 254 Seiten, Books on Demand GmbH, Norderstedt, ISBN 3-8334-0165-6

PS: Das Thema "Zecken" wird im Forum der Schwarzmondfrauen bereits seit geraumer Zeit diskutiert, wer sich beteiligen will oder einfach mal nachlesen möchte, gelangt über diesen Link direkt zu dem entsprechenden Thread: http://www.schwarzmondfrauen.de/forum/index.php?topic=1135.msg10832#msg10832
Über eine weitere rege Beteiligung zu diesem Thema würde ich mich sehr freuen und Tipps und Ratschläge sind hoch willkommen
La Loba