Wenn das Sehnen zur Sucht wird

Ich habe ein Gedicht geschrieben (eines von vielen), das meine Situation nach Weihnachten in Worte fasst, als ich zum dritten Mal damit konfrontiert wurde, dass irgend etwas anders ist, als es früher war. Das Gedicht einer Mutter, die ihren Sohn schmerzlich vermisst:

 

Wenn das Sehnen zur Sucht wird

Erinnerung an alte Zeiten
lässt die Uhren rückwärts gehen.
Sie kann mir nicht entgleiten,
wenn ich verstehe, sie zu sehen.

Was hab’ ich getan,
was hab’ ich versäumt?
Was hast Du getan,
wovon hast du geträumt?

Der Blick in Deine Seele
ein verzweifeltes Schreien.
Deine Augen – wenn ich nicht fehle –
baten, Dir selbst zu verzeihen.

Das Ausmaß der Leere –
triumphierend stand es dort.
Ihren Muskeln zur Ehre,
spielte sie mit Dir, in einem fort.

Mit Schlössern aus Luft
die Leere gefüllt,
so dachtest Du, dass das Leben ruft.
Und hast doch Dein Leben vermüllt.

Chancen verpasst, Freunde geprellt,
mit Deinem Leben gespielt,
falsche Weichen gestellt,
so hast Du nach dem Untergang gezielt.

Ich dachte: Es wird besser,
war immer für Dich da…
Doch rechnete ich nicht mit dem „Messer“
das den Feind in mir sah.

Missverstanden, missgedeutet,
haben wir das Band zerrissen,
das uns mal so viel bedeutet.
Es bleibt nur unser beider Gewissen.

Die Liebe, die wir beide kennen,
hat uns getäuscht und gelähmt.
Sie ließ uns an Dingen verbrennen,
wofür nur ein Fremder sich schämt.

Du bist kein Fremder,
Du bist ein Teil von mir.
Und reist Du durch noch so viele Länder,
ich reise mit Dir…

Ich sehne mich nach Dir,
nach dem Kind, das Du immer bleibst.
Ich suche Dich in mir,
damit Du die Zweifel vertreibst.

Hoffnung – sie ist wie ein Flehen,
Hoffnung – sie verursacht nur Pein.
Hoffnung auf Wiedersehen,
Hoffnung auf gemeinsames Glücklichsein.

Und doch wünsche ich Dir
einen guten Weg, wo immer Du bist.
Manchmal spüre ich in mir,
dass Du da bist – einen Dank an der Liebe List!

Die Liebe währt ewig und immer,
die Sehnsucht die Seele zerreisst.
Ich werde Dich sicherlich nimmer
vergessen……. Ich hoff’, dass Du das weißt.